Wen auch immer es betrifft …

Der Lack ist ab, das lässt sich nicht verleugnen. Aber das ist kein Grund sich zu beunruhigen.

„Wen auch immer es betrifft …“ weiterlesen

52 Wochen (30) – Wenn drei Obsessionen verschmelzen

Seit 30 Wochen portraitiere ich mich jeden Sonntag. Ein Jahr lang. Und ein paar Leute machen mit. Alle meinen bisherigen Beiträge unter diesem Tag. Auch dabei sind  Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847 und Wili.

„52 Wochen (30) – Wenn drei Obsessionen verschmelzen“ weiterlesen

Montagsfrage: Kein Kinokopf

Alle anderen in meinem Blogfeed haben auf Buchfresserchens Frage (im Auftrag von Dark Fairy) irgendwas von Kopfkino geschrieben. Das fand ich nicht schön. Das sollte meine Überschrift werden. Meine ganz allein. Also habe ich das Kino eben auf den Kopf stellen müssen … Oder davor.

„Montagsfrage: Kein Kinokopf“ weiterlesen

Tollkühne Menschen in ihren fahrenden Kisten

Auch wenn unsere „Wiege“ tatsächlich in Afrika stehen sollte, so haben wir uns über viele tausend Jahre hinweg aus eigener Kraft ausgebreitet. Das kann man gut oder schlecht finden. Fakt ist, dass der Mensch, sobald er sich fortbewegt, zur Bedrohung für das wird, wohin er sich bewegt. Umso mehr, je schneller er dies tut.
„Tollkühne Menschen in ihren fahrenden Kisten“ weiterlesen

Pillen zum Frühstück (inkl. Nominierungen)

Liebster-Zeit. Heute verdanken wir meine Nominierung derhilden. Ich weiß nicht, ob er es wegen meines Zynismus oder meiner Idiotie getan hat, aber es wird einer der beiden Punkte sein, denen er sich auch in seinem Blog widmet. Idioten und Zyniker dieser Welt, folgt seinem Blog gleichermaßen. 🙂

„Pillen zum Frühstück (inkl. Nominierungen)“ weiterlesen

Schrotflinten und innere Zwänge

SackingBob hat mich, angestiftet von Winter, mit einem Liebster-Award beworfen. Er war verpackt in eine Eiskugel. Deshalb vorab zur Klärung der zukünftigen Spielregeln: Schneeballschlachten nur mit Schneebällen, nicht mit Eiskugeln! Außer, sie haben Schoko-Geschmack, natürlich.

„Schrotflinten und innere Zwänge“ weiterlesen