Das Frischkäse-Rätsel

Noch ein wenig Anekdotisches aus dem Krankenhausalltag muss sein. Denn im Krankenhaus gelten ja gesittete Regeln, die den Alltag zu einem wenig abenteuerlichen Erlebnis machen sollen. Man muss sich ja erholen. So ganz hat das nicht geklappt. Das Essen war nervenaufreibend.

„Das Frischkäse-Rätsel“ weiterlesen

Fedcon – Der Rückblick (1): Ein Schloss, Teenager und Essen

Geständnisse eines Nerds: Ich fahre nicht wegen der Stargäste auf die Fedcon. Ich fahre auf die Fedcon, um (ich paraphrasiere die Singende Lehrerin) mich dort normal zu fühlen. Dementsprechend ist das Drumherum für mich das Wichtige: In erster Linie meine lieben Freunde M., E., R. und J. Das drumherum macht die Fedcon für mich zu etwas Besonderem.

„Fedcon – Der Rückblick (1): Ein Schloss, Teenager und Essen“ weiterlesen

Französisch backen II: Butter High

Ich habe mich zuletzt ein wenig über französische Zuckerbäckerei mokiert, als ich Petit fours … naja … hergestellt habe. Vielleicht war ich ein wenig ungerecht, was die Behauptung anging, französische Backkunst sei der Versuch, Luft mit Creme zu füllen. Brioches haben mich eines Besseren belehrt.

„Französisch backen II: Butter High“ weiterlesen

Pillen zum Frühstück (inkl. Nominierungen)

Liebster-Zeit. Heute verdanken wir meine Nominierung derhilden. Ich weiß nicht, ob er es wegen meines Zynismus oder meiner Idiotie getan hat, aber es wird einer der beiden Punkte sein, denen er sich auch in seinem Blog widmet. Idioten und Zyniker dieser Welt, folgt seinem Blog gleichermaßen. 🙂

„Pillen zum Frühstück (inkl. Nominierungen)“ weiterlesen

Letzter Tag

Nachdem ich einige Höhepunkte meiner Therapeutentätigkeit mit euch geteilt, mit einem Kalten Hund gekrönt habe und ich mir vorgenommen habe, einige der Tiefpunkte in Form von Begriffsanalyse niederzulegen, bleibt mir noch, meinen letzten Tag Revue passieren zu lassen, denn der war außergewöhnlich schön. Meine Kolleginnen und Kollegen haben es mir fein gemacht.
„Letzter Tag“ weiterlesen