Zeilenende als Atlanter: Kein Smartphone, keine anderen Menschen, keine Erde?

Ich habe noch einen letzten Liebster Award abzuarbeiten. Einem durchaus herausfordernden Award, der mich an der ein oder anderen Stelle dazu genötigt hat, über Dinge zu schreiben, die nur mal wieder Schlechtes von mir denken lassen. Auch wenn es dieses Mal nicht um Liebe geht. Keine Sorge, zumindest das bleibt euch erspart.

„Zeilenende als Atlanter: Kein Smartphone, keine anderen Menschen, keine Erde?“ weiterlesen

Französische Ofenpfannkuchen

Mutter Zeilenende nennt die Dinge gern beim Namen. Nicht unbedingt bei ihrem Eigennamen, sondern beim – ihrer Meinung nach – treffenden Namen. So erklärte sie vor langer Zeit meine Sellerie-Frikadellen zu „Gemüse-Bällen“ und meine Currys heißen bei ihr „Eintöpfe“. Und auch vor diesem Clafoutis, das sie zu kompliziert auszusprechen fand, machte sie nicht halt. Er wurde zum französischen Ofenpfannkuchen. Und sie hat ja recht.

„Französische Ofenpfannkuchen“ weiterlesen

Proust-Fragebogen: Was wäre für Sie das größte Unglück?

Wann immer ich Gründe habe, die Montagsfrage des Buchfresserchens nicht zu beantworten, gebe ich einen Einblick in mein Seelenleben. Ich bediene mich dafür des so genannten Proust-Fragebogens. Alle bisherigen Antworten findet ihr hier, heute geht es um das größte Unglück.

„Proust-Fragebogen: Was wäre für Sie das größte Unglück?“ weiterlesen

Ich leg mir was ins Nest

Es ist Ostersonntag und ich ich komme ohne bunte Eier aus. Dafür braucht der Onkel dringend einen Fitness-Tracker. Hat er beschlossen. Was das ganze mit gefärbten und Rühr-Eiern zu tun hat? Das erfahrt ihr im ersten Teil. Wen das nicht interessiert, der möge bitte zumindest das Ende lesen. Vielleicht habt ihr ja noch einen Hinweis.

„Ich leg mir was ins Nest“ weiterlesen

Musik von … Tanzwut

Ich höre die unterschiedlichste Musik. Mein Musikgeschmack ist sehr divers, im Laufe der Jahre haben sich aber einzelne Künstler und Bands gefunden, die mich kontinuierlich begleiten. Genau so gibt es Künstler und Bands, die ich exzessiv gehört habe, heute aber keine Rolle mehr spielen. Beiden möchte ich aber ein kleines Denkmal setzen. Heute: Tanzwut.

„Musik von … Tanzwut“ weiterlesen

Hö? – Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 2

Ein Jahr Pause zwischen der Sichtung von zwei Serienstaffeln ist echt anstrengend. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, wie ich das früher, in Zeiten des linearen Fernsehens geschafft habe. Ich fürchte fast, ich konnte damals den Geschichten nur besser folgen, weil ich noch nicht abhängig war.

„Hö? – Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. Staffel 2“ weiterlesen

Orientalisch auf Seite 32

Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Weihnachtsfest 2015? Da habe ich schon einmal exzessiv orientalisch gekocht. Heute ist der zweite Donnerstag im Monat, also ist es Zeit für die Vorstellung eines Kochbuchs anhand der S. 32. Auf die Idee gebracht hat mich Wili. Das Buch, das ich heute vorstelle, ist daran Schuld, dass dieses Weihnachtsfest ein großer Erfolg war.

„Orientalisch auf Seite 32“ weiterlesen