Ich erfinde meinen eigenen Award

Der Aushilfsjedi und ich wollen die Menschen unterhalten und gelegentlich gegen uns aufbringen. Einmal hat es der Aushilfsjedi geschafft, die vereinte Bloggerwelt gegen uns aufzubringen, weil er den horrenden Like-Tausch in gewissen Blogger-Gruppen angeprangert hat. Ja, so geht es bei Die Elite zu. Weil wir keine Lust mehr haben, Prügel für die Wahrheit zu beziehen, machen wir das, was Blogger am liebsten tun: einen Award beantworten. Und weil gerade kein Award greifbar war, haben wir kurzerhand einen elitären eigenen Award erfunden: Den Elite Award. Und damit er auch Erfolg haben wird, haben der Aushilfsjedi und ich uns gleich selbst nominiert. Wenigstens zwei Erwähnungen bekommt er also. In diesem Sinne: Danke liebe Elite für die Nominierung.

„Ich erfinde meinen eigenen Award“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Buch-Date [Auslosung]

16 Freunde sollt ihr sein, heißt es in einem klassischen Epos. Die 16 ist eine magische Zahl, schon immer in der Geschichte gewesen. Seien es, dass 16 gegen den Theben gezogen sind oder die Göttinger 16 in den Bildungsstreik getreten sind. Ich erinnere gern an Lieder wie „Über 16 Brücken musst du gehen“ oder die 16 Musketiere, selbst das tapfere Schneiderlein war nur so tapfer, weil es 16 auf einen Streich erschlagen hat. Und heute werden die 16 Buch-Dater*innen in die Geschichte eingehen. Denn es ist Zeit, Paare auszulosen!

„Buch-Date [Auslosung]“ weiterlesen

Nimm ein Hölzchen, gib ein Stöckchen

Heute gibt es keine Montagsfrage – zugegebenermaßen allein deshalb, weil mir zu dem Thema nichts einfiel. Eigentlich wäre deshalb der Proust-Fragebogen dran. Aber ich nutze die Gelegenheit lieber, um ein wenig schamlose Werbung zu betreiben. Bob hatte eine Idee und das ist dabei herausgekommen.

Es begab sich, dass das Zeilenende auf die bescheuerte Idee von Bob eingegangen ist, sich einen gemeinschaftlichen Zweitblog … Nunja … Zu nehmen? Geben zu lassen? Sich dazu bereit erklärte, Beiträge zu geben und Scharen neuer Besucher*innen zu nehmen? Letzteres klingt unanständiger als es gemeint ist. Aber ich lasse euch eure schmutzigen Gedanken noch. Welcher Eingebung würde er wohl folgen? Und muss man für manche seiner Blogbeiträge nun Nachnahme bezahlen?

Begeben und Benehmen

Weiterlesen: Nimm ein Hölzchen, gib ein Stöckchen