… aber das ist wie mindestens die Hälfte von dem, was ich in diesem Blog schreibe, eine Lüge. Deshalb fange ich jetzt auch an, mit meiner Fitness zu prahlen und von TK-Pizza-Katastrophen zu berichten. 😉

fitbit_sharing_-514716303

Noch vor meinem Krankenhausaufenthalt fragte ich ja nach Empfehlungen für Fitness-Tracker. Wie unschwer zu erkennen, habe ich mich für ein Fitbit entschieden, das Charge HR ist es geworden – in „pflaumenfarben“.

Mehr am Sonntag im Blog, denke ich. Selbst Optimierung ftw. 😅 #fitnesstracker #fitbit

A post shared by Ulf (@zeilenende) on

Er hat mir schon allein dahingehend gute Dienste geleistet, dass meine Uhr pünktlich zum Krankenhausaufnahmetag den Geist aufgegeben und mein Handy mich in der Zeit mehr genervt als erfreut hat. Dementsprechend diente er mir in dieser Zeit als Uhr.

In der Rekonvaleszenz hingegen war er mein steter Antrieb, mich ausreichend zu bewegen. So ein kleiner elektronischer Diktator, der weiße Bällchen in rote Bällchen verwandelt, wenn du 250+ Schritte pro Stunde machst, ist wirklich Gold wert für Kontrollfreaks wie mich.

Gestern hatte ich sehr viel Muße, wie ihr nun unschwer erkennen könnt. Alles begann eigentlich damit, dass ich einen Sammlerladen abchecken wollte. Ich erledige momentan sehr viel zu Fuß, gerade am Wochenende habe ich viel Zeit und eh zu wenig Sport, deshalb wandere ich von einem Ort zum Anderen. Sonntags gern von einem Park zum Anderen, die diversen Parkbänke als Lese-Unterlage testend.

Gestern wanderte ich also in die südliche Innenstadt. Auf dem Rückweg beschloss ich dann, ich könnte mir auch endlich einen neuen Duschvorhang zulegen. Kaum hatte ich den nach Hause gebracht, fiel mir schließlich ein, dass ich für meine Mitbewohnerin ein Buch zurück in die Bibliothek bringen wollte … Und wenn ich schon einmal dabei bin, kann ich doch gleich sehen, wo in Stuttgart-Nord man genau rauskommt, wenn man die Route durch den Rosensteinpark wählt. Denn so sehr man auch gegen Stuttgart 21 sein mag, ist es ein Skandal, wie viel Platz diese Schienen wegnehmen und wie viele Wege sie zwischen Ost und Nord versperren.

Positiv lässt sich vermelden, dass ich nach wie vor keinen belastenden Sport machen darf, ich dennoch in der Lage bin, so viele Kalorien zu verbrennen, dass ich zum Abendessen Schweinereien essen darf und dennoch im Defizit hänge. Die ersten Wochen des Wiedergenesens fand mein Gewicht nämlich nicht so toll, also habe ich wieder das Kalorienzählen angefangen (wenn auch nicht mit Kalorienlimit, sondern nur mit der Maßgabe, leicht im Defizit zu sein). Aber das haben wir auch wieder hinbekommen und so konnte ich tatsächlich ganz ohne schlechtes Gewissen folgendes Experiment wagen:

#chocolate #pizza #experiment

A post shared by Ulf (@zeilenende) on

Und ja … Sie ist bäh. Also gut. Nicht bäh, aber ich kenne Schoko-Kuchen, die weniger eitel daherkommen und dennoch schokoladiger sind. Da hätte ich eigentlich mehr erwartet. Andererseits ist es eine TK-Fertigpizza. Egal. Nochmal brauche ich das nicht.

Advertisements

49 Kommentare zu „Ich will ja nicht angeben …

  1. Tjaaa… Das Wetter ist schön, wären meine Bedingungen besser, würde ich auch herumlaufen (ich will mehr Wald!)
    Die Schokoladen-Pizza reizt mich, aber a) ich habe sie noch nirgendwo gesehen (wehe, mir verrät einer, wo es die zu kaufen gibt!) und b) glaube ich, Crepés mit Nutella bestrichen erfüllen denselben Zweck 🙂
    Frohes Umherwandern!

    Gefällt 1 Person

    1. a) Im Supermarkt … Ich habe sie sogar bei Penny gefunden … 😀
      b) Crepes mit Nutella finde ich auch nicht so geil, was vor allen Dingen aber an den Crepes liegt … Die ich eigentlich nur herzhaft mag.
      c) Wer braucht Wald? Da gibt es nur tollwütige Wildschweine. o.O ^^

      Gefällt 2 Personen

      1. Pizza ist eh so ein „Selten“-Essen, bei dem ich entweder überrascht werden (Hollandaise, Hähnchenbrust, Brokkoli und Snickers oder so …) oder „meine“ Pizza mit Spinat, Feta und Knoblauch will … Und Thunfisch ist überhaupt nicht meins. ^^

        Gefällt 1 Person

  2. Ich frage mich gerade, ob man mit der Schrittmenge vom Zentrum in einer geraden Linie gelaufen an die Stadtgrenze kommt 🙂
    Schokopizza? Nehme ich mir glaub erst vor , wenn ich verzweifelt genug dafür bin 😛

    Gefällt 1 Person

    1. Von Bad Berg aus sind es so 12-13km mit dem Rad bis Esslingen, sagen die Wegweiser. Gefühlt hätte ich also ja gesagt …Bis Fellbach, das ich mal als Entfernungspunkt genommen habe, sind dann lt. Google Maps 10km … Du kommst also sogar wieder heim. 😀

      Gefällt mir

  3. Du hast eine große Last von meinen Schultern genommen! Diese Schokoladenpizza … ich bin drumrum geschlichten. Kennst Du das, wenn der Blick sich auf etwas nagelt und der restliche Körper wie ein ferngesteuerter Zirkel … – das war ich so, beim Einkaufen. Dank Dir ist das jetzt Vergangenheit! Ich werde eine halbe Stunde früher mit dem Einkaufen fertig sein.
    Hahaha, nee, aber ich bin wirklich erleichtert und sage mir jetzt schlau: Siehste, hab ich doch gewusst! 😉
    Schönen Tag noch!

    Gefällt 1 Person

  4. Wenn der Käse von konventionellen Pizzen aus dem Labor kommt….woher mag dann wohl die Schoggi…. 🤔 ach lassen wir das….das weisse ist das Käse oder weisse Schoggi?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s