Zwölf Monate lang begleite ich ein Motiv. Es springt einmal im Monat vor die Kamera und lässt den Augenblick für die Ewigkeit gefrieren. Am letzten Sonntag im Monat werfe ich einen Blick auf das Bild: Was hat sich verändert, was bleibt gleich? Weitere Teilnehmer*innen sind am Ende des Beitrags verlinkt. Alle meine Beiträge unter diesem Tag.

Wie unschwer zu erkennen, hat der Frühling Einzug gehalten. Der Hof im Vordergrund lag beim letzten Mal zwar im Schatten, aber es war zu erkennen, dass sich dort noch nicht allzu viel tat. Mittlerweile gibt es sanfte lila und gelbe Farbtupfer zu sehen. Die Sonne strahlt, der Feinstaub fliegt und die Kräne schlagen aus – ja, es wird wirklich Frühling. Zu den beiden Kränen, die auf dem letzten Bild zu sehen waren, hat sich nämlich noch ein Dritter gesellt.

Anklicken zum Größer-Sehen:

IMGP3364.jpg

Weitere Augenblicke für die Ewigkeit findet ihr bei (Verlinkungen erfolgen sukzessive):

365tageimleben erlebt ihr kleines grünes Wunder

Agnes dokumentiert die Baustelle der Groth-Gruppe am Berliner Mauerpark

Amerdale zeigt das Wohnzimmer

Arno von Rosen zeigt die Eiche in Nachbars Garten

Chris zeigt den Baum vor seinem Fenster

frauholle52 blickt auf ihre Terrasse

Frau Rebis begleitet ihren Baum

Gerda Kazakou nimmt uns mit in ihr Atelier

Impressions of Life blickt auf Balkon und Garten

Lovely Rita Flowermaid zeigt die Discotasche

lukaslastofthetimelords begleitet seinen persönlichen Party- und Entspannungsbaum

lunarterminiert beobachtet ihren Schreibtisch

Meermond zeigt ihre Füße her

Mein Name sei MAMA nimmt uns mit unter den alten Kirschbaum

Mitzi Irsaj erinnert sich an den Ort, an dem 24 Olivenkerne im Münchner Rosengarten ruhen

Multicolorina rastet an einer Feldweg-Bank

Neues vom Schreibtisch zeigt den Park rund um die Reste des Garnisons-/Katharinenfriedhofs in Braunschweig

Petra Elsner zeigt die Bleiche am Döllnfließ

Random Randomsen hat einen geheimnisvollen Baum gewählt

rina.p macht einen Hofgang

Rubinkatze blickt über die Dächer Münchens

solera1847 nimmt uns mit auf die Gartenbaustelle

tallyshome zeigt ihr Wohnzimmer-Sofa

trienchen2607 richtet ihre Wohnung neu ein

Ulli blickt in die Weite

Wili lässt uns auf und in ihren schmucken neuen Topf gucken

wortgeflumselkritzelkram ist im Vorgarten

Wollt ihr auch dabei sein? Oder habe ich euch womöglich vergessen (bei der Resonanz würde es mich ja nicht wundern)? Dann hinterlasst mir einen Kommentar, ich ergänze euch gern.

Advertisements

92 Kommentare zu „Zwölf Monate Fensterblick (2) – Blühendes Leben

    1. Ja, es ist in der Tat so das man sich ein paar Mal fragt wie es nochmal letztes Mal aussah….wenn es um die Veränderungen geht wären Vorher-Bilder sinnvoll…..wenn es um Momentaufnahme geht ist es so gut 😊

      Gefällt 2 Personen

      1. Du meinst die Spitze hinter’m Hochhaus? Das is nich „halb“, das is höchstens ein Viertel 😀 Drölfzich Siebenachtel!

        So, Diskussion! Im Hintergrund is doch einiges, das wie weit entfernte Kräne aussieht. Sind das Strommasten, Türmchen oder doch wirklich Kräne *augen zusammenkneif*

        Gefällt 1 Person

      1. Mah, falsche Kommentar-Struktur. So jetzt:

        Du meinst die Spitze hinter’m Hochhaus? Das is nich „halb“, das is höchstens ein Viertel 😀 Drölfzich Siebenachtel!

        So, Diskussion! Im Hintergrund is doch einiges, das wie weit entfernte Kräne aussieht. Sind das Strommasten, Türmchen oder doch wirklich Kräne *augen zusammenkneif*

        Gefällt mir

    1. Ein paar Parameter sind anders. Das März-Bild ist gegen 14:00 entstanden, das Februarbild gegen 18:00. Wir haben also ganz andere Lichtfärbung. Beim letzten Mal war, soweit ich weiß, auch kein Feinstaubalarm. Und der sorgt neben spektakulären Sonnenuntergängen vor allen Dingen für komisch diesigen Himmel. Und nicht zuletzt die große Wolke im Hintergrund, die hellt den Himmel natürlich auch auf.

      Gefällt mir

  1. So, nun ist auch mein aktueller Beitrag online. Der Frühling kommt, aber im Garten lässt er sich deutlich mehr Zeit. Und Kräne sprießen bei mir auch nicht (ist aber auch gut so, in meinem Garten brauche ich die gerade nicht…).

    Gefällt mir

    1. Ich bekomme alles mit. 😀 Es gibt zwei Varianten, die mir das Leben leicht machen:
      1. So wie jetzt – einen Kommentar da lassen.
      2. Du setzt in deinem Beitrag einen Link auf meinen aktuellen Beitrag. Dann gibt es ein Pingback.

      Wie du es machst, ist ganz dir überlassen, ich habe da keine spezifischen Vorlieben. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Dann mal los. Du musst auch nicht bis zum nächsten Termin warten, wenn du mir in den nächsten Tagen nen Kommentar mit dem Bild da lässt, verlinke ich dich natürlich noch. 🙂

        Gefällt mir

  2. Na, also, gut, ich brauch ja eh eine Brille, aber bis drei sollte ich doch wohl noch zählen können… 😳
    Ich hol mal eben die Lupe!

    Aber schön, dass es auch bei dir noch ein wenig Grün gibt, so mitten in der Stadt. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s