Aus der Reihe „Das Zeilenende hat in der Rekonvaleszenz Medien konsumiert“ präsentiere ich heute: Joanna Rakoff – Lieber Mr. Salinger.

wp-1498306214925.

Inhalt lt. Verlags-Seite

Von ihnen gibt es Hunderte: blitzgescheite junge Frauen, frisch von der Uni und mit dem festen Vorsatz, in der Welt der Bücher Fuß zu fassen. Joanna Rakoff war eine von ihnen. 1996 kommt sie nach New York, um die literarische Szene zu erobern. Doch zunächst landet sie in einer Agentur für Autoren und wird mit einem Büroalltag konfrontiert, der sie in eine längst vergangen geglaubte Zeit katapultiert. Joanna lernt erst das Staunen kennen, dann einen kauzigen Kultautor – und schließlich sich selber.

 

Und ich kenne doch nichts von ihm

Es ist erstaunlich, dass mich dieses Buch überhaupt ansprechen kann. Ich weiß zwar, dass Salinger ein Kult-Autor mit großer Fanbase ist, aber ich habe den „Fänger im Roggen“ tatsächlich nie gelesen. Was soll ich also mit einem solchen Buch anfangen?

Davon einmal abgesehen, dass es einen interessanten Blick in die Welt der Literatur-Agenturen bietet, ist es eine schöne Geschichte über die USA in den 1990er Jahren, als studierte Menschen sich mit Sekretariats-Jobs herumärgern mussten, die ihnen gerade so genug Geld zum Leben boten. Es ist eine Geschichte über Menschen, die langsam vernünftig werden und eine Geschichte über Menschen, die den Kontakt zur Realität langsam aber sicher verlieren, weil sie sich in ihren Träumen verirrt haben. Denn in den teilweise skurrilen Nebenfiguren begegnet man manchem traurigen Schicksal, das sich wegen der prekären Lebenssituation in Fantasiewelten flüchtet.

Natürlich habe ich mir dieses Buch geschnappt, weil es ein Buch über Literatur und die Welt der Bücher ist, ohne eine von diesen „Ich mache eine Buchhandlung auf und finde die große Liebe“-Geschichten zu sein, die derzeit offenbar angesagt sind. Und ich wurde nicht enttäuscht.

 

Darum lohnt sich „Lieber Mr. Salinger“

Joanna Rakoff kann schreiben. Man merkt ihrem Stil an, dass jede Formulierung sitzt, dass die Geschichte flüssig läuft und einen unheimlichen Sog entwickelt, obwohl sie lediglich mehr oder weniger alltägliche Dinge aus dem Büroalltag einer Literaturagentur erzählt.

Der Alltag einer Literatur-Agentur ist allerdings nicht unspannend. Indem Joanna Rakoff in „Lieber Mr. Salinger“ davon erzählt, gelingt ihr eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher. Denn in diesem Buch werden Bücher gemacht und scheitern, Autoren haben Befindlichkeiten und Salinger hat immer wieder neue Fans, die ihm wegen dem „Fänger im Roggen“ Briefe schreiben. Briefe, die in diesem Buch immer wieder auftauchen und so viel von der Liebe zur Literatur erzählen, dass es einem das Herz wärmt.

An ihrer Arbeit und an diesen Briefen wächst die Protagonistin dieser Geschichte. Zuletzt ist „Lieber Mr. Salinger“ auch eine Coming of Age Story, die Geschichte eines Mädchens, das frisch von der Uni in die frostige Welt der Erwerbsarbeit tritt und dort zu einer erwachsenen, selbstständigen und immer selbstbewussteren Frau wird. Dieser Entwicklung zu folgen macht Spaß, weil Joanna Rakoff sie so sympathisch und unaufgeregt erzählt.

 

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Briefe an Salinger – Besprechung: Lieber Mr. Salinger von Joanna Rakoff

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die Wordpress-Entwickler) zur Spamprüfung übermittelt und die E-Mailadresse an den Dienst Gravatar (Ebenfalls von Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s