Seit 28 Wochen portraitiere ich mich jeden Sonntag. Ein Jahr lang. Und ein paar Leute machen mit. Alle meinen bisherigen Beiträge unter diesem Tag. Auch dabei sind  Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847 und Wili.

Im Stuttgarter Kessel ist es tendentiell warm. Wärme ist ab einer gewissen Haarlänge ein Problem. In der vergangenen Woche war es schlimm. Ich hatte nicht nur einen Bad Hair Day, ich hatte eine ganze Bad Hair Week. Selbst mit Unmengen an Haarwachs oder Haargel war die Frisur kaum zu bezähmen. Die einzelnen Strähnen entwickelten ein Eigenleben, das man wahrscheinlich noch nicht einmal mit Klebstoff hätte unterbinden können. So entschloss ich mich, dem Wahnsinn ein Ende zu machen und ging zum Friseur und ließ mir was Pflegeleichtes auf den Kopf frisieren.

Auch wenn es nicht so aussieht, oben drauf sind sie immer noch länger als an den Seiten und sie sind lang genug, um die Geheimratsecken ein wenig zu kaschieren. Wirklich schön finde ich es nicht, aber ich habe jetzt eine Weile Ruhe und muss nicht jeden Morgen mit der Medusa ringen.

Die Beiträge der Anderen:

Gertrud Trenkelbach
Marinsche
Multicolorina
solera1847
Wili

Advertisements

26 Kommentare zu „52 Wochen (28) – Vorher – Nachher

      1. Das habe ich heute ausprobiert, sieht in der Tat besser aus. Ich bin auf dem Bild quasi beim Friseur raus und habe deshalb auf Gel verzichtet. Das scheint mir bei diesem doch sehr klassischen Salon nicht zum Angebot zu gehören. *g*

        Gefällt 1 Person

  1. Ich finde ja das es sich schlecht vergleichen lässt….wenn Du vielleicht freundlicherweise nochmal vor genau denselben Häusern…also….nur des objektiven Vergleichs wegen….weisste……

    Als ich den Beitrag in der Vorschau sah, und somit nur das erste Bild, sah ich genauer hin und dachte mir „Zeilenende, irgend etwas MUSS mit Deinen Haaren geschehen“….und ich blättere weiter….et voila… 😀

    Sogar sehr professionell in Szene gesetzt….vorher eher dunkles, miesepetriges ( samt dem passenden Gesichtsausdruck 😉 ) Ambiente gegenüber heller, freundlicherer ( samt dem passenden Gesichtsausdruck 😉 ) Ausstrahlung…..Herr Chef vom grossen Verlag in Stuttgart, guckön se ma….der kann auch Werbung!

    Gefällt mir

    1. Ich könnte das erste Bild nochmal in der Bahn machen … Und ja, das mit den Haaren war echt unhaltbar. So wie auf dem Bild war die einzige Frisur, die noch irgendwie machbar war, ohne das alles absteht. Und offenbar war das Licht auch von meinen Haaren abhängig. *g*
      Und ich bin ja letztlich Marketing-Mensch, ich muss das können. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s