Vom Winde verweht

Es passiert so schnell und helle Aufregung herrscht. Denn was ist es? Schon wieder ein rosafarbenes Einhorn, dass über die Dächer Stuttgarts fliegt, so wie in meinem Banner? Nein, ich kann euch versichern, das ist nicht der Fall. Diese Einhörner tauchen nämlich nur auf, wenn Feste auf dem Wasen gefeiert werden und bis dahin ist noch ein wenig hin.

„Vom Winde verweht“ weiterlesen

Werbeanzeigen

52 Wochen (28) – Vorher – Nachher

Seit 28 Wochen portraitiere ich mich jeden Sonntag. Ein Jahr lang. Und ein paar Leute machen mit. Alle meinen bisherigen Beiträge unter diesem Tag. Auch dabei sind  Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847 und Wili.

„52 Wochen (28) – Vorher – Nachher“ weiterlesen

Das Wetter reist mit der Bahn -Vom Small Talk

„Hallo.“ „Hallo.“ Schweigen.

So geht mir das häufig. Die scheinbar so harmlose Situation des Kennenlernens ist nie so einfach, wie sie sich darstellt. Dabei haben wir in unserem Leben doch alle schon viele Menschen kennengelernt und sei es sehr oberflächlich. Woran liegt es? Ganz klar, an den Themen.

„Das Wetter reist mit der Bahn -Vom Small Talk“ weiterlesen

Gegrillter Kohl mit Innereien (Liebster Award)

Roe Rainrunner hat mich mit dem Liebsten bedacht. Und es gibt Menschen, die lesen gern die Antworten auf den Liebsten. Und es gibt Menschen, die schreiben gern Antworten auf den Liebsten. So kommt alles zusammen: Ein Liebster-Award für einen Menschen, der gern darauf antwortet mit Leser*innen, die das lesen wollen müssen.

„Gegrillter Kohl mit Innereien (Liebster Award)“ weiterlesen

Zeilenendes Weihnachts-Roundup #2: Weihnachtsdepression

Ich bin ein ziemlich trotziger Weihnachts-Optimist. Meine Weihnachtslaune ist unerschütterlich: Schlechter Glühwein, tropische Temperaturen, Stille Nacht? Egal, denn: Ist man schneller unzurechnungsfähig und albern, friert man zur Abwechslung nicht und kann man sich die Ohren zuhalten. Beinahe unerschütterlich.

„Zeilenendes Weihnachts-Roundup #2: Weihnachtsdepression“ weiterlesen

Wetter! Wetter? Wetter!

Warum nicht mal übers Wetter bloggen, frage ich mich. Machen alle anderen doch auch. Ich habe dem Wetter zwar mal einen Beitrag gewidmet, aber da ging es um Abkühltipps von Katzen für Katzen. Dem Menschen macht Wetter auch zu schaffen, also meiner gesamten Umwelt außer mir. Weiterer Beweis, warum ich nur nominell zur menschlichen Spezies zähle.

„Wetter! Wetter? Wetter!“ weiterlesen

Leere, Nähe & Distanz und widerspenstige Mehle

Ich habe zunächst überlegt, den heutigen Beitrag auch mit „Geschafft!“ zu übertiteln und zu feiern, dass ich meinen letzten Arbeitstag hinter mich gebracht habe. Aber der Abschied aus dem Seniorenzentrum ist noch zu frisch, um in Worte fassen zu können, was am letzten Tag so alles passiert ist. Außerdem kann ich, um euch liebe Leser*innen nicht völlig zu verwirren, wohl kaum komplett mit der Chronologie brechen. Zumindest die letzte Haushaltsrunde hat noch ihren eigenen Beitrag verdient. Also lieber ein Einblick in meine Befindlichkeiten und ein Geschimpfe auf das aktuelle Wetter.

„Leere, Nähe & Distanz und widerspenstige Mehle“ weiterlesen