52 Wochen (13): LLAP

Seit 13 (bis 12 werden Zahlwörter ausgeschrieben, ab sofort darf ich Ziffern benutzen 🙂 ) Wochen portraitiere ich mich jeden Sonntag. Ein Jahr lang. Und ein paar Leute machen mit. Alle meinen bisherigen Beiträge unter diesem Tag.

„52 Wochen (13): LLAP“ weiterlesen

Montagsfrage: Welche Bücher würdest du gerne in der Originalsprache lesen, wenn du könntest?

Willkommen zum Dienstags-Montag, heute irritierenderweise mit Brotbild. Aber warum nicht? Ich habe auch schon Salamischeiben in Büchern als Lesezeichen gefunden. So eine Scheibe Knäckebrot eignet sich dafür sicher noch besser, hinterlässt sie doch keine Fettflecken. Memo an mich selbst: Irgendwann mal ein Knäckebrot backen. Nun aber, ohne weitere Abschweifungen (Höhö) zu Buchfresserchens wöchentlicher Montagsfrage: Welches Sprachvermögen fehlt mir, um ein Buch endlich mal im Original lesen zu können?

„Montagsfrage: Welche Bücher würdest du gerne in der Originalsprache lesen, wenn du könntest?“ weiterlesen

Wie übersetzt man Dinkelbrot? Von Übersetzungen und Nussbroten

Es ist Sonntagmorgen und Amazon Prime mag den Fernseher wieder einmal nicht. Das ist niederschmetternd. Dabei war ich diese Woche artig und hätte mir zur Belohnung meine wöchentliche Dosis englisches Herrenhaus verdient. Jetzt muss ich mir mit meinen Podcasts behelfen, um den Sonntagmorgen zu genießen, und diesen Blogbeitrag ohne zusätzliche Inspiration verfassen.
Auch wenn ich in meiner Woche Freizeit nicht zum Lesen gekommen bin, weil so viele Dinge anstanden und zu erledigen waren, hat die Montagsfrage in mir das Bedürfnis ausgelöst, über Literatur nachzdenken. Thema heute: OV und Übersetzung. Und wer sich für Brotbäckerei interessiert, wird wie immer auch mit einem kleinen Blick auf meine Backstubenesultate beglückt, wenn er nur nach unten scrollt.

„Wie übersetzt man Dinkelbrot? Von Übersetzungen und Nussbroten“ weiterlesen