Aber gut …

Ein paar kleine Gedanken zu einem wichtigen Wort, das von vielen Menschen unterschätzt wird.

„Aber gut …“ weiterlesen

Advertisements

Mein Buch-Date mit Arno Schmidt

Was für ein Buch-Date, liebe Freunde. Denn ich habe mich an einen Autor herangetraut, den ich ohne Buch-Date wohl auf immer und ewig umschlichen hätte. Schuld daran sind übrigens die abschreckenden Ausmaße seines Monumentalwerks allein … Wie eine gewisse Abneigung gegen allzu expressionistische Literatur. Dennoch sollte man Gelegenheiten nicht verstreichen lassen – im Folgenden also mein erstes Mal mit Arno Schmidt.

„Mein Buch-Date mit Arno Schmidt“ weiterlesen

Jesus-Fieber

Manchmal frage ich mich, was die im Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk eigentlich rauchen. Nicht unbedingt in den Fernsehanstalten, denn bei der Programmzusammenstellung ist klar ersichtlich, dass es eine interessante Mischung aus EPO und Klosterfrau Melissengeist ist. Auch wenn ich nicht weiß, wie. Ich weiß nur das.

„Jesus-Fieber“ weiterlesen

Bewerbung: Pressesprecher Polizei München

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Presse konnte ich entnehmen, dass Sie in Ihrer Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit Bedarf an Menschen haben, die mit Redewendungen umgehen können. Ich habe schon immer versucht, ein Freund und Helfer zu sein, deshalb möchte ich nun Ihr Freund und Helfer sein und bewerbe mich als Pressesprecher bei der Polizei München.

„Bewerbung: Pressesprecher Polizei München“ weiterlesen

Das Drama mit der Katastrophe

Ich habe offenbar eine neue Obsession, aber da müsst ihr durch. Wenn ich schon den Arsch nicht hochbekomme um selbst anzupacken, muss ich eben schreiben. Aber ich habe zumindest mein Informationsdefizit behoben und weiß, dass es Asylsuchende in meinem Ort gibt und dass sie derzeit erstaunlich gut versorgt sind, auch mit Freiwilligenarbeit. Das zu meiner Gewissensberuhigung. Also schreibe ich weiter und danke für das heutige Thema Ilanah.

„Das Drama mit der Katastrophe“ weiterlesen

Lexikon: Demenzkranke

Ich habe zum Abschied aus dem Seniorenzentrum über einige Dinge gründlich nachgedacht. Dabei ist mir zum ersten Mal bewusst geworden, dass sich eines meiner Probleme mit dieser Arbeitsstätte schon in der dort herrschenden Wortwahl ausdrückt. Zeit für ein wenig Besinnung. Das wird schwere Kost, deshalb habe ich mich entschieden, eine Reihe draus zu machen und euch mit Altersheim-Sprech bekannt zu machen. Und wir starten damit am heutigen Sonntag, weil ich gestern nicht zum Brotbacken gekommen bin und euch deshalb leider ohnehin nicht mit Bildchen erfreuen kann.
„Lexikon: Demenzkranke“ weiterlesen