Teilzeit-Spaß mit Flaggen

Zuletzt ist es hier ein wenig still um Buchbesprechungen geworden. Das läge nicht daran, dass ich keine Bücher mehr läse (oder Serien schaute), im Gegenteil: Seit dem 01.01. habe ich sage und schreibe 20 Bücher aus Privatvergnügen gelesen. Zu manchen dieser Bücher fiel mir allerdings nichts ein („Die Zauberlehrlinge“ von Robert Goddard), manche waren zu schlecht für eine Besprechung („Attack“ von Douglas Preston/Lincoln Child) und ein Buch wie „Straße der Wunder“ von John Irving verlangt so viel zu sagen, dass ich mich gar nicht anzufangen getraute. Ich entschied mich deshalb, meinen Lovelybooks-Account mal wieder zu nutzen. Zukünftig werde ich dort festhalten, was ich lese und die Bücher wo möglich in 140 Zeichen auf den Punkt bringen. Es sei denn, mir begegnet ein Buch wie „Im Namen der Flagge. Die Macht politischer Symbole“ von Tim Marshall, das eine genauere Untersuchung herausfordert.

„Teilzeit-Spaß mit Flaggen“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Besprechung – Leonie Haug: Suche Wohnung für mich und meine Möpse

Dieses Buch besitze ich, weil ich auf einer entsprechenden Lesung war. Das Fazit damals fiel ernüchternd aus, verbunden mit der Hoffnung, das Buch hielt das, was die Lesung andeutungsweise versprach. Daraus ist leider nichts geworden.

„Besprechung – Leonie Haug: Suche Wohnung für mich und meine Möpse“ weiterlesen

Montagsfrage: Macht’s euch selbst!

Das Buchfresserchen vertraut in dieser Woche auf die Schwarmintelligenz. Okay, es hat einfach keine Zeit, sich eine Montagsfrage auszudenken, aber ich bin viel zu höflich, um das zu wiederholen. Lieber denke ich mir eine Ausrede aus, die das Buchfresserchen gut dastehen lässt, so wie meine Behauptung, es habe die Schwarmintelligenz für sich entdeckt. Ups, verraten, Mist!

„Montagsfrage: Macht’s euch selbst!“ weiterlesen