Wenn Zeilenende was schmoren lässt

Zeilenende fühlt sich mit Fleischgerichten eigentlich ganz wohl. Wenn man Fleisch nicht unbedingt kurz braten will, wirkt sich eine lange Garzeit eigentlich immer positiv auf das Fleischgericht aus. Es wechselt dann vom Zustand zäh in den Zustand weich in den Zustand „zahllose einzelne Fleischfasern schwimmen im Essen“.

„Wenn Zeilenende was schmoren lässt“ weiterlesen

Advertisements

Gärtners Freud, Gärtners Leid

Es ist ein Kreuz mit der Gemüseobsession. Es ist ein noch größeres Kreuz, wenn man es selbst zu ziehen versucht. Aber es macht Spaß, weil man nach der großen Enttäuschung in die Gärtnerei fährt, um Frustshopping zu betreiben. Und dann kocht man was, das unappetitlich aussieht, aber trotzdem schmeckt.
„Gärtners Freud, Gärtners Leid“ weiterlesen