Seit 46 Wochen portraitiere ich mich jeden Sonntag. Ein Jahr lang. Und ein paar Leute machen mit. Alle meinen bisherigen Beiträge unter diesem Tag. Auch dabei sind  Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847,trienchen2607Wili und 365tageimleben.

20170108_084724.jpg

Ich würde jetzt nicht sagen, dass es kalt ist. Okay, es liegt Schnee und am Dachfenster hängen Eiszapfen, die Heizung läuft und an meinen Füßen sind Wollsocken zu finden. Wollsocken sind praktisch, sie halten die Füße warm. Eine Eigenschaft, die ich zuweilen sogar im Sommer zu schätzen weiß, wenn ich mal wieder kalte Füße wegen irgendetwas habe. Aber als ich heute morgen versuchte, einen Schritt auf die Terrasse zu setzen, stockte der Fuß. Wegen des weißen Pulvers? Möglich.

Herr Moritz war mutiger. Also genau vier Tapser mutiger. Dann machte er kehrt und verzog sich auf mein Bett. Wegen des weißen Pulvers? Möglich.

Ich glaube aber, ich muss dem Kater ein paar Socken stricken. Denn bei uns hat das alte Kinderlied einen anderen Text:

A, B, C – die Katze lief im Schnee

Und als sie dann die Kälte spürte

klagte sie und wütete

O je mi ne, O je mi ne,

O je mi ne, O je.

Die Beiträge der Anderen:

Gertrud Trenkelbach
Marinsche
Multicolorina
solera1847
trienchen2607
Wili
365tageimleben

 

Wie solera letzte Woche bereits so richtig bemerkt hat, haben wir noch 6 Wochen, dann endet dieses Projekt, in dem ihr 52x mich in Variationen ertragen durftet. Ehrlich gesagt bin ich ganz froh drum. Aber den großen Rückblick gibt es in Woche 52. Die Leute, die später eingestiegen sind, lade ich dennoch herzlich ein, die 52 Wochen durchzuhalten.

Es stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll. Die „52 Wochen“ sind als Fortsetzung von „29 Tage“ entstanden, an denen ich jeden Tag Seamus inszeniert und eine Geschichte erzählt habe. Logische Fortführung wären nun „12 Monate“. Die Idee: Einen Gegenstand im Laufe des Jahreskreises zu dokumentieren. Das erlaubt verschiedene Umsetzungsvarianten, die ich hier noch gar nicht anreißen will. Mich interessiert erst einmal eure Meinung zu dieser Projektidee und eure eigenen Vorschläge, wenn ihr Lust habt, mitzumachen.

Advertisements

73 Kommentare zu „52 Wochen (46): Kalt (+Wie weiter?)

      1. Ah jetzt ja. Eine Insel. 🙂 Könnte man auch machen … Oder beides. Wenn wir ein Bild pro Monat haben, könnte man noch eine „Monatsaufgabe“ machen, jeweils zur Monatsmitte, bei der immer jemand das Thema vorgibt.
        Meinst du sowas in die Richtung?

        Gefällt 1 Person

  1. Natürlich mache ich weiter…..soweit ich es sehe sind dann noch drei übrig….wer weiß, vielleicht hängt sich noch jemand ran.

    Ich finde einmal die Woche zu einem Thema etwas zu schreiben auch anstrengend…deshalb habe ich ja auch etwas geschummelt, und manchmal die Wochen zusammengefasst.

    Einmal im Monat Kaffeeklatsch gefällt mir….Kaffee ist immer gut.

    Gefällt mir

  2. Einmal pro Monat klingt besser und entspannter als einmal pro Woche, definitiv. Wir würden gern mitmachen. Kaffeeklatsvh klingt super, Cappuccino lässt grüßen. Wir raten, ob wir es richtig verstanden haben…würde heißen, du gibt jeden Monat ein Thema vor und alle, die mitmachen, schreiben was dazu? LG Alexa und Ela☕

    Gefällt mir

    1. Das muss noch nicht einmal ich sein. Ich stelle mir gerade vor, jeden Monat ist es jemand anderes, der das Thema vorgibt, also den Kaffee kocht (Thema vorgibt) und den Tisch zur Verfügung stellt (ein Sammel- und Diskussionsbeitrag) … Oder so. Es ist noch eine Idee, wir arbeiten dran.
      Was mir persönlich wichtig wäre ist, dass es von einem Bild ausgeht, also es zumindest ein Bild zum Text gibt. Egal ob gemalt oder fotografiert, dass die Gedanken nicht nur ausgesprochen, sondern auch visualisiert werden. Aber wir spinnen ja noch rum … Wie steht ihr beiden zu Bildern? (Also jetzt nicht unbedingt Selfies, davon hab ich auch die Nase voll ^^)

      Gefällt mir

  3. Hmmm den Gegenstand finde ich gut, bin mir aber nicht ganz sicher wie du das meinst.

    DeR Kaffeklatsch klingt auch nicht schlecht, ABER einen Monat finde ich problematisch, weil ich es bestimmt immer vergesse. Außerdem habe ich schon ein ähnliches Projekt im Mitmach-Blog.

    Ganz spannend fände ich auch das Lieblingsfoto oder Foto des Monats, egal was es zeigt oder von wann es ist, seine Geschichte/Bedeutung muss erzählt werden.

    Liebste Grüße
    Ela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s