Seit 35 Wochen portraitiere ich mich jeden Sonntag. Ein Jahr lang. Und ein paar Leute machen mit. Alle meinen bisherigen Beiträge unter diesem Tag. Auch dabei sind  Gertrud TrenkelbachMarinscheMulticolorinasolera1847,trienchen2607 und Wili.

Links folgen, wenn ich wieder einen Desktop-PC habe. Ebenso die Links unten.
Die Sache mit der Perspektive hat ihren Reiz, denn ich habe in der Tat eine Lieblingsperspektive für Selfies:Die von schräg oben. Ich recke dabei nur manchmal einen Kopf zu sehr, sodass es albern aussieht. Ich frage mich dabei immer, ob es DIE Perspektive für ein Selfie gibt und wir sie noch nicht gefunden haben. Was mich auch beschäftigt ist das, was man nicht sieht … Dazu ein anderes Mal mehr … und das, was man nur ungenügend sieht. Deshalb rückt ihr mir heute ziemlich dicht auf die Pelle, während ich meinen Gedanken nachhänge. Während ich also dem Weltgeist, der sich gerade vor mir manifestiert hat, Aug in Aug gegenüber sitze, steht ihr mir Aug in Aug gegenüber und damit dem Weltgeist zumindest Aug in Aug in Aug.

Die Beiträge der Anderen:

Gertrud Trenkelbach
Marinsche
Multicolorina
solera1847
trienchen2607
Wili

17 Kommentare zu „52 Wochen (35):Hautnah (1)

    1. Weltgeist ist ein Stück aus der Philosophie Hegels. Er ist das Prinzip, das die Entwicklung der Geschichte vorantreibt, hin in eine strahlende Zukunft.
      Für Hegel war Napoléon so eine Verkörperung des Weltgeist. Was ihn in meinen Augen zu einem Witz der Geschichte macht. Also den Weltgeist. Und Hegel wohl auch ein wenig. 🙂

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Lehrercafe Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s