Heute: Volksparteien.

seamus29

„Zeilenende?“

„Mhm?“

„Hast du DAS gelesen?“

„Ja. Unglaublich, dass sich Leute freiwillig Sexvideos mit Hulk Ho …“

„Das meine ich nicht, Zeilenende!“

„Was dann?“

„Diesen Artikel in der ZEIT von vor einiger Zeit, der leider nicht online ist.“

„Worum ging es denn?“

„Um mich.“

„Dich?“

„Ja, eine Alternative für Deutschland.“

„Was hast du denn mit der AfD zu schaffen?“

„AfD? Das Kürzel gefällt mir nicht.“

„Die AfD ist eine Partei.“

Seamus runzelt die Stirn.

„Nie von gehört. Die einzige brauchbare Alternative, die Deutschland hat, bin ich. Aber das mit der Partei erklärt einiges. Ich habe mich in diesem Artikel nämlich nicht wiedergefunden.“

„Kein Wunder. Die Alternative für Deutschland ist eine Volkspartei. Du hingegen … Bist du immer noch SPD-Miglied, Seamus?“

„Keine Witze, die kenne ich alle schon. Wir kommen auf die rote Liste, die UNESCO erklärt uns zum Weltkulturerbe und unsere neue Parteizentrale wird das Humboldt-Forum. Von so einem Salonbolschewisten wie dir lasse ich mich nicht veralbern.“

„Was regst du dich denn so auf?“

„Diese Anmaßung! Geschrei ist keine Alternative zu Alternativlosigkeit. Und die deutsche Politik ist alternativlos. Das hat die Frau Bundeskanzler selbst gesagt. Das heißt, die einzige Alternative zur Alternativlosigkeit muss alternativlos sein. Wenn diese Partei es ernst meinte, müsste sie ‚Alternativlos für Deutschland‘ heißen oder ‚Alternative für was anderes als Deutschland‘. Aber was machen diese … Diese …?“

„Ruhig, Seamus. Es gibt zumindest die Alternative, nämlich sich nicht aufzuregen. Du meinst diesen Artikel, in dem ein AfD-Mitglied gesagt hat, seine Partei sei eine Volkspartei, weil sie die Missstände in Deutschland benenne?“

„Das ist doch Blödsinn! Wenn es danach ginge, wäre Heidi Klum auch eine Volkspartei. Die benennt auch Missstände in Deutschland, namentlich dass unsere Magermodels zu fett sind. Ob diese Missstände wirkliche Missstände sind, steht auf einem anderen Blatt.“

„Die AfD benennt also keine Probleme, verstanden.“

„Das ist es ja nicht allein. Darüber könnte man sogar noch streiten. Es ist diese Logik.“

„Welche Logik?“

„Die, dass es das Wesen einer Volkspartei sei, Missstände zu artikulieren.“

„Das tut die SPD doch auch. Deshalb haben wir den Mindestlohn.“

„Und wie du richtig gesagt hast, marginalisieren wir uns selbst. In Deutschland reicht es diesem Herrn zufolge dem Volk, wenn man Missstände benennt. Wenn man versucht, sie zu beheben, wird man dafür bestraft.“

„Also ist es doch legitim, sich auf das Anprangern zu beschränken. Dann bleibt man in seiner Komfortzone.“

„Genau, was denn sonst? Deutschland, Land des Motzens und des Meckerns. Reicht. Das Land der Dichter und Denker ist jedenfalls keine Alternative für Deutschland. Wenn das eine Volkspartei ausmacht, dann stelle ich ab sofort das Nachdenken ein, könnte ja was Konstruktives bei rauskommen. Zukünftig pöbele ich als Ureinwohner nur noch gegen die Überfremdung von Kinderzimmern durch Pokemons. Das ist billiger und macht keine Kopfschmerzen.“

30 Kommentare zu „Auf eine Zigarette mit Seamus O’Bär (2)

    1. Er spricht nicht mehr gern darüber, aber er hat sogar noch seine alten „Willy wählen“-Buttons in einer Blechkiste. Und immer wenn er Sigmar Gabriel sieht, fängt er an zu weinen. Ich glaube, wenn er könnte, würde er sich eine andere suchen.

      Gefällt 1 Person

    1. Seamus hat sogar schon seinen zweiten Auftritt in dieser Gesprächsreihe. Ich habe als groben Plan im Kopf, ihn etwa einmal im Monat auftreten zu lassen. Ich will ja auch nicht ständig untergebuttert werden. *g*

      Gefällt 1 Person

    1. Ich habe in letzter Zeit einiges geschafft, aber dieses Bild nochmal nachzustellen, leider nicht. Ich überlege, ob ich nicht auf den Sommer warten soll. Seamus und ich gehören eigentlich auf die Terrasse bei Abendlicht. *gg*

      Gefällt 2 Personen

      1. Huff! Von mir aus kannst du von Storch schrödern. Oder auch alle beide in der Pfeife rauchen (gibt’s halt beim nächsten Beitrag keine Zigarette). Ich meinte schon Alternative und nicht AlternaTiefe. 😉

        Liken

    1. Einspruch: Geschichte wiederholt sich NIE! Sie ähnelt sich höchstens. Aber sie ähnelt sich momentan bedenklich.

      Was Seamus weiteren Weg angeht, so ist er derzeit an einem Paar Schuhen aus dem Nachlass von Guido Westerwelle interessiert.

      Liken

      1. Nun, gut, es ist ein wenig haarspalterei, wie man Wiederholung definiert. Aber ich denke, ich kann dir mal soweit zustimmen, dass es Ähnlichkeiten und Parallelen gibt. 😉

        Pass auf, dass Seamus dann aber nicht ins Big Brother-Haus abdüst! 😮

        Gefällt 1 Person

  1. Hast Du bemerkt, dass Dein Problembär dich verarscht hat? Zunächst weiß er nix von der Partei und hinterher weiß er sogar welchen Unsinn sie in die Welt setzt.
    Die einzige Erklärung außer dem Verarschen wäre, dass er allwissend aber stark vergesslich ist. Eine sehr interessante Kombination…

    Liken

      1. Tja – und da muss dich erst ein Leser drauf aufmerksam machen? Es ist doch schon überall über Lügen- und Problembären berichtet worden. Also Vorsicht! Oder wie es U2 ausdrückten: Aktun Baby! (Oder so ähnlich)

        Liken

        1. Naja, ich bin nunmal ein Mensch von sehr geringem Verstand. Seamus hingegen ist ein gerissener Bär. Mir scheint, sein rhetorisches Talent ist sokratischer Natur. Aber er ist nicht ganz so gut wie sein Lehrmeister, wenn du ihn dabei ertappen konntest. Wenn er nicht aufpasst, muss er auch bald den Schierlingsbecher schlürfen. 😉

          Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Aequitas et Veritas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s